Vielseitig und mit interessanten Berufsperspektiven im sozialen Bereich: Wir bilden aus!

In unserem Unternehmen arbeiten mehr als 560 Menschen an mehr als 30 Standorten in Lübeck und Ostholstein. Wir beraten, behandeln, begleiten und betreuen Menschen mit seelischen Erkrankungen. Wir Kolleginnen pflegen das „DU“ und das „WIR“ und (auch) als Berufseinsteigerin bist du sofort Teil unseres Teams und gehörst vom ersten Tag an mit dazu.

Auszeichnung als „Bester Arbeitgeber Soziales“

Dreimal schon sind wir als „Bester Arbeitgeber im sozialen Bereich“ bei einem deutschlandweiten Wettbewerb ausgezeichnet worden. Wenn du also Lust auf ein nettes Miteinander in einem vielseitigen Unternehmen in der Gesundheits- und Sozialbranche hast, dann bewirb dich bei uns!

 

Unser Ausbildungsangebot:


Ausbildung in der Hauswirtschaft

Als Auszubildender in der Hauswirtschaft lernst du in drei Jahren, psychisch erkrankte Menschen in unterschiedlichen Angeboten der BRÜCKE zu versorgen. Du wirst in der Küche, der Hausreinigung und Wäschepflege ausgebildet. Dabei erwirbst du Kenntnisse in der fachgerechten Verpflegung, der sachgerechten Haus- und Textilreinigung als auch in der personenorientierten Betreuung.

Solveig, Auszubildende in der Hauswirtschaft
„Ich durfte vom ersten Tag an mit anfassen und hatte sofort Kontakt zu den Bewohnerinnen, die ich unterstütze. Mir gefällt die Vielseitigkeit des Berufes: Reinigung, Speisezubereitung, Hilfe leisten bei Alltagsverrichtungen, das Planen und Organisieren und die direkte Einbindung in das Team.“


Ausbildung zu Kaufmann/Kauffrau (m/w/divers) im Gesundheitswesen

Unsere Auszubildenden zu Kaufleuten im Gesundheitswesen lernen unsere kaufmännischen Abläufe kennen und spezialisieren sich auf die gesetzlichen Vorgaben in der Sozial- und Gesundheitsbranche. Im Rahmen deiner Ausbildung durchläufst du verschiedene Abteilungen in der Zentralverwaltung. Dazu gehören die Finanzbuchhaltung/Controlling und die Personalabteilung. Außerdem lernst du die Abläufe in unterschiedlichen Angeboten kennen, um branchenspezifische Kenntnisse zu erlangen und weiterzuentwickeln. Dazu wirst du einen Teil deiner Ausbildung z.B. in unserer Institutsambulanz, der Tagesklinik und unserer Sozialpsychiatrischen Fachkrankenpflege absolvieren.

Die Ausbildung qualifiziert für eine spätere Berufstätigkeit in einem Unternehmen oder einer Einrichtung des Gesundheitswesens.

Clara, Auszubildende Kauffrau im Gesundheitswesen
„Zum meinen Ausbildungsstationen zählen die Zentralverwaltung, das Personalwesen und Controlling, außerdem verschiedene BRÜCKE-Einrichtungen. Ich werde eingearbeitet und danach kann ich eigenverantwortlich Aufgabenfelder übernehmen. Die Tätigkeiten machen mir Spaß und ich finde es toll, dass mir so viel Vertrauen entgegengebracht wird.“


Anerkennungspraktikum Soziale Arbeit

Wie bieten Hochschulabsolventinnen des Bereichs Soziale Arbeit die Möglichkeit, ihr Berufsanerkennungsjahr in unseren vielfältigen Angeboten der Sozialpsychiatrie zu absolvieren. Vielfach besteht nach dem Anerkennungsjahr der gegenseitige Wunsch, weiterhin zusammenzuarbeiten. Bei uns sind eine ganze Reihe ehemaliger Absolventen des Anerkennungsjahres beschäftigt: In Wohn- und Betreuungseinrichtungen, in der Ambulanten Betreuung für Menschen mit Doppeldiagnosen oder in unseren Tagesstätten arbeiten sie heute als staatlich anerkannte Sozialarbeiterinnen.


Duales Studium der Sozialen Arbeit

Das Duale Studium der Sozialen Arbeit verbindet die praktische Tätigkeit in den verschiedensten Tätigkeitsfeldern der BRÜCKE Lübeck und Ostholstein gGmbH mit einem wissenschaftlichen Hochschulstudium an der Berufsakademie Lüneburg. Die Besonderheit besteht darin, die erlernten theoretischen Inhalte unter Anleitung erfahrener Sozialpädagog*innen direkt in der Praxis anwenden und erproben zu können. Bei der Gestaltung des Ausbildungsrahmenplanes legen wir besonders viel Wert auf eine vielseitige und fundierte Praxiserfahrung. Deshalb lernst du während deines Studiums unterschiedliche Angebote der BRÜCKE und damit die Soziale Arbeit in ihrem Facettenreichtum kennen.
Das Studium dauert drei Jahre und schließt mit einem international anerkannten akademischen Bachelor of Arts Soziale Arbeit ab.


Angehende Ergotherapeut*innen

Wer Ergotherapeutinnen werden möchte, muss während der schulischen Ausbildung vier Praktika von jeweils 10 bis 12 Wochen absolvieren. So war es auch bei Esra Tüfekcioglu, die eines ihrer Praktika in der BRÜCKE Wohneinrichtung für ältere psychisch erkrankte Menschen absolviert hat: „Ich habe viele wichtige Erfahrungen gemacht. Besonders das Thema ‚Inklusion‘ war für mich dabei interessant. Durch meine gewonnene Wertschätzung für psychisch erkrankte Menschen habe ich herausgefunden, dass ‚Psychiatrie‘ genau richtig für mein zukünftiges Arbeitsfeld ist.“ Eine Vielzahl bei der BRÜCKE beschäftigte Ergotherapeutinnen haben ihren ersten Kontakt zur BRÜCKE über ein Praktikum bekommen.


Freiwilligendienste (FSJ / BFD)

Für Schulabgängerinnen, die sich sozial engagieren möchten, bieten wir die Möglichkeit zum Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und zum Bundesfreiwilligendienst (BFD). Beide bieten die Chance, etwas für sich und für andere Menschen zu tun. Dabei werden wichtige soziale und persönliche Kompetenzen erworben, die als Schlüsselqualifikationen am Arbeitsmarkt gefragt sind. Sowohl FSJ als auch ein BFD werden vielfach als Vorpraktikum anerkannt oder als Wartezeit für ein Studium angerechnet. Unsere Teams freuen sich auf deine Unterstützung in der Betreuung, Begleitung und Versorgung von psychisch erkrankten Menschen. FSJ-/BFD-Plätze sind beispielsweise in unseren Tagesstätten, Wohn- und Betreuungseinrichtungen, der Tagesklinik oder auf dem Hof Ottenbrücke vorgesehen.

Leonie, FSJ, BRÜCKE-Tagesklinik
„In meinem FSJ habe ich viele praktische Erfahrungen für mein Studium sammeln können. Durch die Vielfalt an Aufgaben wurde es nie langweilig! Ich hatte ein wunderbares Team und auch viele schöne Momente mit Patientinnen.“

Nach oben